Wer bewusst (hin)hört, geht sorgsamer mit sich und der Umwelt um und entwickelt die Fähigkeit, besser zu kommunizieren und Konflikte zu lösen. Die Hörminute lädt dazu ein, regelmässig einen Moment des aktiven Zuhörens miteinander zu teilen und in einen Pool von akustischen Entdeckungen und Dokumenten des Alltags, einen Schatz von Klängen und Kunst einzutauchen. Schulklassen und generationenübergreifende Gruppen kreieren gemeinsam solche Klangerlebnisse in Form von Audiostücken. Der Klangpool wird ergänzt durch Hörminuten von Musiker*innen und Audiodesigner*innen aus der ganzen Schweiz. Beides – die eigene Kreation und die hörende Rezeption der Klangminuten – fördert die Kreativität, Entdeckungsfreude und Vorstellungskraft und bewirkt eine veränderte, bewusste Wahrnehmung unserer Umwelt. Auf dieses ganzheitliche Ziel arbeitet die Hörminute hin.


Künstlerische Leitung: Sylwia Zytynska

Sounddesign: Simon Meyer

Zeitraum: 2021-2024 I Pilotprojekt Kanton Basel-Stadt: Juli – Dezember 2021

Schenken Sie eine Hörminute!

Helfen Sie mit, dieses für die Schweiz einmalige Projekt zusammen mit Musiker*innen, Klangkünstler*innen und
Tontechniker*innen zu realisieren! Übernehmen Sie mit einem Betrag von 200 Franken das Patronat einer einzelnen Hörminute oder unterstützen Sie das Projekt mit einem frei gewählten Betrag.

Hier finden Sie alle Informationen zum Crowdfunding!

Dank

Das Projekt wird in der Pilotphase in der zweiten Jahreshälfte 2021 durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt und private Spenden ermöglicht.