Michael Schneider

Geschäftsführung

Michael Schneider studierte Musikwissenschaft, Neue Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Zürich und Komposition am Konservatorium Bern bei Dimitri Terzakis und in Meisterkursen bei Edison Denissow.

Er arbeitete als Projektleiter am Stapferhaus Lenzburg, als Verlagsleiter beim Pan Musikverlag und als Leiter Öffentlichkeitsarbeit am Museum der Kulturen Basel. Von 2006-2019 war er Geschäftsführer des Schweizer Musikzentrums Künstlerhaus Boswil. Daneben wirkt er als Komponist und im Stiftungsrat der Peter Mieg Stiftung und war u.a. Künstlerischer Leiter der Wettinger Kammerkonzerte und Präsident der Musikkommission des Aargauer Symphonieorchesters.

Seit Mai 2020 ist Michael Schneider Geschäftsführer von Zuhören Schweiz, seit September 2021 ebenfalls Geschäftsführer des Aargauischen Kulturverbandes. Als Projektleiter ist er für Ears at Work und Future! zuständig.

Jacqueline Beck

Projektmanagement und Kommunikation

Jacqueline Beck studierte Medienwissenschaften und Ethnologie an der Universität Basel und Kulturpublizistik an der Zürcher Hochschule der Künste. Sie war mehrere Jahre als PR- und Promotionsverantwortliche im Radiobereich tätig, wo ihre Begeisterung für unterschiedliche Hörformate entstand.

Neben ihrer Tätigkeit bei Zuhören Schweiz ist Jacqueline Beck freie Kulturpublizistin. Ihr besonderes Interesse gilt den zuweilen überhörten Tönen und den leisen Stimmen in der Bevölkerung.

Bei Zuhören Schweiz ist Jacqueline Beck als Projektleiterin für die Hörclubs, HörSpielZeit und Ohren auf Reisen zuständig.

Sylwia Zytynska

Musikalische Projekte und Weiterbildungen

Sylwia Zytynska studierte Perkussion in Polen und in der Schweiz. Sie konzertierte auf vielen Bühnen der zeitgenössischen Musik, unterrichtet seit 1985 Schlagzeug an der Musikschule Basel und ist langjähriges Mitglied der Programmgruppe beim Festival Neue Musik Rümlingen.

Sylwia Zytynska war «Composer of the week» beim Musikmonat 2001 in Basel und erhielt im selben Jahr den Kulturpreis der Alexander Clavel-Stiftung. 2004 gründete sie gare des enfants, eine Konzertreihe und Bühne für Kinder, mit der sie 2009 den Lily Waeckerlin-Preis für Jugend & Musik gewann. 2012 erhielt Sylwia Zytynska den PriCülTür der Basler Programmzeitung.

In den letzten Jahren hat sie sich im Rahmen ihrer künstlerischen und musikpädagogischen Arbeit immer mehr dem Zuhören gewidmet. Sylwia Zytynska ist Mitbegründerin von Zuhören Schweiz und leitet aktuell das Projekt Hörminute sowie Weiterbildungen.

Dr. Franziska Breuning

Weiterbildungen und Tagungen

Franziska Breuning studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und promovierte mit einer musik- und literaturwissenschaftlichen Arbeit über den Komponisten Luigi Nono.

In den Jahren 1999-2002 war sie Leiterin nationaler Modellprojekte bei der deutschen Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Remscheid und von 2002-2008 Programmleiterin für schweizerisch-baltischen Wissenschaftsaustausch bei der Gebert Rüf Stiftung in Basel. Im Anschluss arbeitete Franziska Breuning mehrere Jahre als Geschäftsleiterin für die Kinderkonzertreihe gare des enfants und wirkte im Management des Festival Neue Musik Rümlingen mit.

Franziska Breuning ist Mitbegründerin und war bis April 2020 Geschäftsführerin von Zuhören Schweiz. Sie ist heute Co-Studienleiterin für Kulturmanagement an der Universität Basel und leitet bei Zuhören Schweiz Weiterbildungen und Tagungen.