Dr. Franziska Breuning

Franziska Breuning ist in Süddeutschland nahe Stuttgart aufgewachsen. Sie studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und promovierte mit einer musik- und literaturwissenschaftlichen Arbeit über den Komponisten Luigi Nono.

In den Jahren 1999-2002 war sie Leiterin nationaler Pilotprojekte bei der deutschen Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Remscheid und von 2002-2008 Programmleiterin für schweizerisch-baltischen Wissenschaftsaustausch bei der Gebert Rüf Stiftung in Basel. Im Anschluss arbeitete Franziska Breuning mehrere Jahre für die Kinderkonzertreihe gare des enfants und ist als Kulturmanagerin auch dem Festival Neue Musik Rümlingen verbunden. Als Musikwissenschaftlerin hat sie daneben immer wieder über zeitgenössische Musik geforscht und publiziert.

Franziska Breuning ist Mitbegründerin und Geschäftsführerin von Zuhören Schweiz.